17:05:39 21.07.2011

Svenja Brunckhorst wird ein Eisvogel

Wasserburger Eigengewächs wechselt zur neuen Saison nach Freiburg

Ungewöhnlich – aber es passt: Die 19-jährige Svenja Brunckhorst vom Deutschen Meister TSV Wasserburg wird in der kommenden Spielzeit das Trikot der Eisvögel USC Freiburg tragen. Der Wechsel der U20-Nationalspielerin ist in Freiburg eine Premiere. Die Eisvögel stöbern in der Regel nicht in den Spielerkadern konkurrierender Erstligisten. Schon gar nicht, wenn die Spielerinnen, so wie es bei Svenja Brunckhorst der Fall war, in funktionierenden, zuverlässigen Programmen betreut sind. Dass es nun trotzdem dazu kam und mit der bayerischen Aufbauspielerin ein umworbenes deutsches Talent von einem – wenn auch befreundeten – Konkurrent an die Dreisam wechselt, hängt mit der Lebensplanung der jungen Dame zusammen.



„Ich suche eine neue Herausforderung, möchte nicht mehr nur das Eigengewächs sein und hart für meine Spielanteile kämpfen“, begründet Svenja, die in Freiburg am Walter-Eucken-Gymnasium ihr Abitur ablegen wird, ihre Entscheidung. „Ich möchte mich persönlich und spielerisch weiter entwickeln. Freiburg ist meiner Meinung dafür die beste Möglichkeit. Vor allem das Teamgefühl hat mich schon immer an Freiburg begeistert und ich freu mich darauf ab dieser Saison ein Teil davon zu sein.“ Eisvögel Headcoach Harald Janson konsultierte früh die Meinung seiner Assistenten Hannes Schuler und Sascha Bozic: „Es ist eine Premiere für uns und entspricht nicht unseren Gepflogenheiten, in fremdem Gewässer zu fischen. Als uns jedoch zugetragen wurde, dass Svenja auf jeden Fall eine neue Herausforderung sucht, konnten wir einhellig feststellen, dass sie ausgezeichnet zu uns und unseren Vorstellungen passt. Wir freuen uns sehr auf sie.“

Svenja Brunckhorst wurde am 19.10.1991 geboren, zog mit 10 Jahren aus ihrer Heimat Rothenburg Scheeßel nach Wasserburg am Inn und spielte bereits früh in der Deutschen Jugendnationalmannschaft. In der vergangenen Finalserie um die Deutsche Meisterschaft stand sie gegen die Eisvögel im Schnitt 22 Minuten auf dem Feld und erzielte dabei durchschnittlich fast 7 Punkte.

Willkommen in Freiburg, Svenja!