09:04:20 26.10.2018

Lange Fahrt zu schwerem Gegner

Auf den Weg nach Halle müssen sich die Elangeni Falcons am Samstag machen. Eine lange Autofahrt zu einem schweren Gegner, der unbedingt wieder in die 1. Liga zurück will und dementsprechend personell aufgestellt ist. "Das wird eine schwierige Aufgabe," so Coach Brown, der eine durchwachsene Trainingswoche hinter sich hat. Denn auch in Bad Homburg grasiert die Viruswelle, Nachwuchstalent Isabel Gregor konnte wegen einer Mittelohrentzündung nicht trainieren und zwei weitere Spielerinnen sind angeschlagen. Dazu die beiden langzeitverletzten Sarah Kuschel und Jordis Wächter (Bänderriss) und auch Emma Rhein steht nicht zur Verfügung (Lehrgang im Rahmen des FSJ). "Wir haben Spielerinnen aus der Regionalligamannschaft mit ins Training genommen, damit wir wenigsten 5:5 spielen können. Aber optimale Vorbereitung auf so ein schweres Spiel sieht anders aus." Daher fährt er mit gemischten Gefühlen nach Halle. Mal sehen wie sich die Falcons gegen die sehr körperlich spielenden Lions bewähren.