20:00:32 10.02.2019

Kampfeinsatz wird nicht belohnt

TK Hannover verliert 54-65 gegen Keltern. 

 

Hannover startete dieses Mal sehr schlecht ins Spiel. In der Offensive gelang nichts. Ganze 2 Punkte standen auf der Anzeigetafel nach 8 Minuten. Am Ende des Viertels waren es 6. Aber die Turnschwestern hatten Glück, denn auch bei Keltern war es mit 13 Punkten nicht deutlich besser. Erinnerungen wurden wach an das Hinspiel, in dem man die ersten zehn Minuten überrollt wurde und den Rückstand nie aufholen konnte. Doch es sollte sich anders abspielen, immerhin ist der TK Hannover zu Hause stärker als auswärts. Im zweiten Viertel gelang schnell der Anschluss. Keltern wechselte munter durch und der aggressive Spielfluss ging ihnen verloren. Zum Glück für Hannover. Schnell glich man aus und ging dann durch einen abgezockten 3-Punkte Fast-Break durch Sasha Tarasava in Führung. 

Tarasava, die am Ende mit 19 Punkten Topscorerin ihres Teams war, riss immer wieder die Fans von ihren Sitzen und vollendete mit schönen Aktionen. Ihr zur Seite standen Gobeljic mit 10 und Young mit 11 Punkten. 

Doch nie in den Griff bekam der TK Hannover auf der anderen Seite Jasmin Thomas, die am Ende 21 Punkte hatte. Keine der Turnschwestern konnte den Wirbelwind stoppen und so erzielte sie viele einfache Korbleger, meist verbunden mit einem Foul. 

Die zweite Halbzeit war ein richtiger Kampf, keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen und es wurde ein wahrer Fight. 

Am Ende war vielleicht die schlechte Freiwurfquote der Hannoveranerinnen ausschlaggebend, gerade einmal 5 von 13 konnte das Team versenken. Eine Quote von 38%. 

Keltern spielte am Ende routinierter und konnte sich auf 11 Punkte absetzen. Natürlich ist es ärgerlich, nach so einem guten Spiel zu verlieren, aber die Richtung geht auf jeden Fall nach oben. Es ist gut mit Sicht auf die Playoffs zu sehen, dass das Team gegen starke Teams mitspielen kann. 

 

Nächste Woche geht es nach Herne, die Marburg in eigener Halle schlagen konnten. Es wird einen Fanbus geben - wer Interesse hat, mitzufahren, kann sich noch bis Donnerstag anmelden. Treffpunkt ist um 12:45 Uhr am Hannover Congress Center.