17:36:56 11.01.2019

Jahreseinstieg beim Klassenprimus

Das Sportjahr 2019 beginnt für die Zweitliga-Basketballdamen des BBZ Opladen mit einer der wohl “leichtesten” Aufgaben in der Rückrunde. Das Team von Trainerin Grit Schneider gastiert am Sonntag (16 Uhr) beim Spitzenreiter GiroLive-Panthers, der allerdings die ersten Flecken auf der “weißen Weste” zu beklagen hat, nachdem es eine überraschende Heimniederlage gegen Neuss gab. Somit sind die Panthers auch direkt unter Zugzwang, denn man führt das Klassement nicht mehr solo an, sondern punktgleich mit dem Herkenrather Allstar-Team, also der SG Bergische Löwen. “Wir fahren nun also zum Tabellenführer. Wenn wir dort verlieren, juckt das niemanden. Der Druck liegt nach unserer Auffassung eindeutig beim Gegner, der sich erst mal keine weitere Niederlage erlauben darf, will er als Erster in die Playoffs gehen. Die werden heiß wie Frittenfett sein, was unsere Aufgabe nicht eben leichter macht. Im Hinspiel haben wir einen richtig guten Job gemacht, haben lange mitgehalten und Ende nur mit 13 verloren. Wir fahren dorthin, um ein gutes Spiel zu machen und um einige Umstellungen auszuprobieren. Das Ergebnis ist für uns zweitrangig”, erklärt Grit Schneider, die wieder auf Corinna Flaskamp nach einem Ermüdungsbruch im Fuß zurückgreifen kann. “Somit steht uns eine zusätzliche Alternative zur Verfügung. Zudem wird Elena Kaster aus dem Regionalligateam mitfahren”, verrät Schneider, die allerdings auf die beiden “Küken” Emilia Tenbrock und Franzi Prinz verzichten muss. Beide werden stattdessen für das WNBL-Team des Rhöndorfer TV auflaufen.