18:09:41 11.10.2018

Eisvögel zu Gast in Braunschweig

Am kommenden Samstag empfängt das LionPride der Eintracht aus Braunschweig die Eisvögel des USC Freiburg. Das erste Spiel der Saison, das in Braunschweig stattfindet, startet um 18 Uhr in der Sporthalle „Alte Waage“.  Während das LionPride beim diesjährigen Season-Opening gegen einen starken BC Pharmaserv Marburg das Nachsehen hatte, konnten die Freiburgerinnen ihren Saisonauftakt gegen die Fireballs Bad Aibling mit 69:66 siegreich gestalten.
Am vergangenen Wochenende waren die Breisgauerinnen nicht im Einsatz. Eintracht unterlag gegen Bad Aibling erneut knapp mit 88:80. Über weite Strecken des Spiels hatte die Kortmann-Truppe jedoch sehr guten Basketball gespielt. Jetzt soll der erste Saisonsieg her.
Mit Freiburg stellt sich der diesjährige Aufsteiger aus der 2. Liga-Süd in der Braunschweiger Traditionshalle „Alte Waage“ vor.  An der Seitenlinie des Teams aus dem Breisgau steht mit Hanna Ballhaus eine hier in der Region gut bekannte Trainerin. Sie folgte bei Freiburg Pierre Hohn nach, der sich entschlossen hatte, in absehbarer Zeit sein Jura-Referendariat zu starten. Auch Hohn war bereits in Wolfpack-Diensten an der Linie verantwortlich. Er war seinerzeit Hanna Ballhaus Nachfolger beim Wolfpack-Wolfenbüttel. Die neue Freiburger Trainerin hat für die anstehende Saison ein starkes Team zusammengesetzt. Neu im Team sind: Kelly Moten, eine 24-jährige Aufbau- und Flügelspielerin aus den USA. Die 1,78 m große Spielerin schnürte zuvor in der Schweiz die Basketballschuhe. Cheyenne Cheighton, eine 22-jährige Kanadierin stieß aus Memphis (NCAA) zur Ballhaus-Truppe. Beim Season-Opening konnte die Center-Spielerin aufgrund einer Verletzung nicht mitwirken. Ebenfalls neu im Team ist Ilze Jakobsone, eine 24-jährige lettische Aufbau-Spielerin. Sara Kranzhofer, 22-jährige Flügelspielerin, wechselte vom USC Heidelberg an die Dreisam.  Absolute Leistungsträgerin im Ballhaus-Team ist Kristen Gaffney. Die 1,85 m große Center-Spielerin erzielte gegen Bad Aibling starke 27 Punkte und sammelte in gut 36 Minuten Spielzeit 6 Rebounds ein. Alles in Allem erwartet die Zuschauer eine interessante Begegnung. Deshalb Samstag, 18 Uhr, auf in die „Alte Waage“. Das junge Team braucht die Unterstützung der Fans. Die Fans mögen auch den Online-Verkauf über die Konzertkasse nutzen, um lange Schlangen am Abend zu vermeiden.