23:17:10 12.02.2019

Ein Spiel mit Play-off-Charakter

QOOL Sharks Würzburg – SG 1886 Weiterstadt 66:59 (19:20, 11:12, 12:9, 24:18)


Sollten die QOOL Sharks Würzburg im Endspurt der Zweiten Liga Süd doch noch die Play-off-Plätze erreichen, dann sind sie jetzt schon gut darauf vorbereitet: Das Heimspiel am Sonntag gegen die SG Weiterstadt war ein harter Kampf auf Play-off-Niveau – mit dem besseren Ende für die Gastgeberinnen.

Beide Kontrahenten bekämpften sich in einer spannenden Partie auf Augenhöhe von Anfang mit Härte und hoher Intensität – vor allem das zweite und dritte Viertel waren deshalb geprägt von Ballverlusten und Fehlversuchen auf beiden Seiten, Punkte waren in dieser Phase Mangelware. Doch je länger das Spiel dauerte, desto besser spielten die Haie im Angriff. Sie bekamen mit zunehmendem Spielverlauf die besseren Wurfchancen und nutzten sie auch gut genug, um die Partie verdient für sich zu entscheiden.

Hilfreich war dabei die deutliche Überlegenheit beim Rebound (51:38) und die Tatsache, dass Trainerin Janet Fowler-Michel zwei Spielerinnen mehr zur Verfügung hatte als der Gegner und die Spielzeit daher besser verteilen konnte. So hatten die Sharks am Ende eines harten Schlagabtauschs gerade noch ausreichend Energie, um den Tabellensiebten in die Schranken zu weisen. „Wir haben vor allem im zweiten Viertel im Angriff nicht die richtigen Entscheidungen getroffen“, sagte Fowler-Michel hinterher: „Gegen Ende haben wir das besser gemacht. Der Schlüssel zum Sieg war aber unsere gute Verteidigung.“

Würzburg: Jessika Schiffer 15 Punkte/3 Dreier (6 Assists/6 Steals), Marja Wahl 9/1, Annette Rieß 8, Brianna Ghali 8, Alex Daub 7/1 (7 Rebounds), Agota Gocsman 6, Theresa Heinz 5 (8 Rebounds), Danelle Arigbabu 5 (9 Rebounds), Lea Zimmermann 3/1, Anna Hanzalek, Jana Ulbig.

Quelle: MainPost