11:13:14 01.07.2019

Chatzitheodorou und Steins weiter SNP BasCats

Die SNP BasCats können weitere Erfolge in ihrer Kaderplanung vermelden. Mit Aufstiegsgarantin Helena Chatzitheodorou verlängert ein regionales Eigengewächs bei den SNP BasCats. Helena ka m von der KuSG Leimen zum USC Heidelberg und spielt zunächst sehr erfolgreich im USC-WNBL-Team, den Basket-Girls Rhein-Neckar. Seit fünf Jahren gehört das Energiebündel nun auch schon dem Bundesligakader der SNP BasCats USC Heidelberg an. In der Erstligasaison 2017/2018 stand sie als zweiter Point Guard hinter Brooke LeMar schon mit viel Verwantwortung auf dem Platz. In der vergangenen Zweitligasaison führte "Chatzi" gekonnt als Starting Point Guard Regie und übernahm die volle Verwantwortung für "ihr" Team. Die 22-jährige Lehramtsstudentin will in der kommenden Saison, trotz Studienendspurt den Spagat schaffen und das Team wieder verstärken und allen beweisen, dass der Abstieg vor einem Jahr unnötig war und das der Aufstieg diese Saison kein Zufall war. "Ich freue mich, dass Helena noch einmal die erste Liga in Angriff nimmt und es sich selber beweisen will. Gerade in dieser Phase ihres Studiums ist es ein tolles Zeichen an das Team, dass sie sich wieder voll in den Dienst des Teams schmeisst und uns helfen wird unsere ambitionierten Ziele zu erreichen. Ich freue mich sehr, dass wir weiterhin zusammen arbeiten können." so Headcoach Dennis Czygan

Auch unsere starke Nachwuchsaufbauspielerin Eleah Steins möchte weiter den Sprung in die Damen packen. Die 17jährige Schülerin wird weiterhin in der WNBL Regie führen und dort eine der wichtigsten Leistungsträgerinnen sein. Zudem wird sie in der Damen-Regionalliga weiter an ihrem Durchsetzungsvermögen arbeiten und die im Bundesligatraining erworbenen Fähigkeiten umsetzen. Mit 11,3 Punkten pro Spiel war sie in der vergangenen Saison schon ein wichtiger Faktor in der Regionalliga. Jetzt will Eleah den nächsten Schritt machen und auch in der ersten Liga Fuss fassen. "Eleah hat sich die schwerste Position ausgesucht. Gerade in der ersten Liga trifft man auf der Aufbauposition auf ganz andere Kaliber, da kann man sich nicht verstecken. Aber Eleah hat ein angeborenes Leadertalent und ist äussert ehrgeizig. Ich denke ihr wird diese Saison noch einmal richtig helfen. Auch um in der WNBL und der Regionalliga noch stärker aufzutreten, um dann den Sprung in den Stammkader der ersten Damen zu schaffen. Wir haben mit Eleah ein starkes Aufbautalent im eigenen Verein, ich freue mich, dass sich Eleah entschlossen hat, auch in der ersten Liga dei harten Schritte zu gehen." so Coach Dennis Czygan.