12:03:26 12.04.2019

1. DBBL startet ins Halbfinale

In der 1. DBBL (Damenbasketball-Bundesliga) startet nun die Halbfinalserie (Modus "best of three"). Am Samstag trifft dabei der Hauptrundensieger Herner TC ab 18 Uhr zunächst in eigener Halle auf den TSV Wasserburg. Am Sonntag (17.30 Uhr) empfangen dann zum Semifinalauftakt die Rutronik Stars Keltern den BC Pharmaserv Marburg. Spiel zwei findet dann am kommenden Dienstag bzw. Mittwoch statt.

Mit einem leichten Vorteil gehen freilich Herne und Keltern ins Rennen, da ein drittes und entscheidendes Spiel ggfls. ein Heimspiel wäre. Doch sind diese beiden Teams auch Favorit? Womöglich - jedenfalls wenn man auf die Stimmen der Damenbasketball-Fans hört. Die meisten gehen von einer Finalserie zwischen dem HTC und den Sternen aus. Doch ein Spaziergang wird weder hüben noch drüben erwartet. Dennoch ist man gerade in Herne besonders motiviert, denn man könnte die erste Finalteilnahme der Vereinsgeschichte erreichen und sich somit in der 156.000-Einwohner-Stadt im Herzen des Ruhrgebiets ein Denkmal schaffen. "Wir wissen, dass es sehr schwer wird, aber wir haben nun das Finale klar als Ziel", erklärt HTC-Trainer Marek Piotrowski.

In der 2. DBBL Nord startet das Finale zwischen den GiroLive-Panthers und der SG Bergische Löwen, also Osnabrück gegen Bergisch Gladbach. Gesucht wird der zweite sportliche Aufsteiger in die Erste Liga nach Heidelberg. Wer zweimal gewinnt, darf sich als Nord-Meister feiern lassen. Spiel eins beginnt am Sonntag um 16 Uhr in der OSC Halle A zu Osnabrück.